Ideal für Kinder - Clementine Kinder­hospital erneut von GKinD ausgezeichnet

„Ausgezeichnet für Kinder“ ist das Clementine Kinder­hospital. Dies bestätigte die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD e.V.) nun erneut. Bereits zum fünften Mal in Folge erfüllt Frankfurts einziges Krankenhaus, in dem ausschließlich Kinder und Jugendliche behandelt werden, die Anforderungen der Gesellschaft an die altersgerechte Versorgung junger Patienten. Das Siegel der Gesellschaft ist bis Ende 2019 gültig.

„Kranke Kinder gehören in Qualitäts-Kinderkliniken“, schreibt GKinD in seiner zur Auszeichnung 2018-2019 veröffentlichten Pressemitteilung. Für Eltern ist es jedoch nicht immer leicht, zu erkennen, welche Kinderklinik geeignet ist. Um ihnen eine Orientierungshilfe zu bieten und zudem die Qualität der stationären Behandlung von Kindern und Jugendlichen zu erhalten bzw. zu verbessern, hatte GKinD gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK), der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V. und der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGHCH) 2009 das Gütesiegel „Ausgezeichnet für Kinder“ entwickelt.

Eine siebenköpfige Bewertungskommission überprüfte im vergangenen Jahr nun zum fünften Mal, welche Kinderkliniken die angesetzten Versorgungsstandards der Auszeichnung ausnahmslos erfüllen. Diese beziehen sich nicht nur auf den ärztlichen, pflegerischen, therapeutischen und pädagogischen Bereich, sondern u. a. auch auf die familienorientierte Ausrichtung. Diese zeigt sich laut GKinD zum Beispiel in der kostenlosen Mitaufnahme eines Elternteils oder den Besuchsregelungen.

Ablauf der Überprüfung

Die Kinderkliniken füllen eine umfangreiche Checkliste aus. Die Richtigkeit dieser Selbstauskunft wird durch Unterschrift der Mitglieder der Krankenhausleitung bestätigt. Die Bewertungskommission überprüft die Angaben aus dieser Selbstauskunft u.a. durch den Abgleich mit Daten aus dem Internet. Außerdem werden die Kennzahlen mit deutschlandweiten Standards verglichen. Die eingereichten Daten werden geprüft. Ggf. werden ergänzende Unterlagen, wie z.B. Dienstpläne, angefordert. Bei einem Teil der Einrichtungen findet zusätzlich ein Vor-Ort-Besuch statt.

Weiterführende Informationen zur Auszeichnung finden Sie unter www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de.

Beiträge aus der gleichen Kategorie

09.05.2018 - News (Allgemeines) | Spenden & Fördern

Junge Patienten forschen weiter - Cleverminta wird fortgesetzt

Patient im Kinderkrankenhaus sein und gleichzeitig naturwissenschaftliche Experimente durchführen – geht das? Die einfache Antwort lautet: Ja, wie das Projekt Cleverminta des Mitmach-Museums EXPERIMINTA und des Clementine Kinder­hospitals bereits seit Ende 2014 zeigt. Die jungen Forscher des Krankenhauses im Frankfurter Osten können nun auch in Zukunft weiter experimentieren. Denn nun steht fest, dass die Finanzierung des Projekts für mindestens eineinhalb weitere Jahre gesichert ist. Als Förderer konnten der Union International Club durch den Freundeskreis des Clementine Kinder­hospitals sowie die Albert und Barbara von Metzler-Stiftung gewonnen werden.

23.04.2018 - News (Allgemeines) | Karriere

Gemeinsame Ausbildung in der Gynäkologie und Geburtshilfe

In einer hessenweit einzigartigen Kooperation bilden das Agaplesion Markus Krankenhaus und das Bürger­hospital in Frankfurt ab sofort angehende Gynäkologen gemeinsam aus. Durch die neue Zusammenarbeit profitieren Assistenzärzte und Medizinstudierende im Praktischen Jahr von den unterschiedlichen fachlichen Stärken der beiden Krankenhäuser.

10.04.2018 - News (Allgemeines)

Neue Kooperation mit „Wir für Gesundheit“

Das Bürger­hospital und das Clementine Kinder­hospital sind neue Partnerkliniken von „Wir für Gesundheit“. Das Gesundheitsnetzwerk bietet mit seiner PlusCard eine betriebliche Krankenzusatzversicherung, die Unternehmen für ihre Mitarbeiter abschließen können. Das Leistungsspektrum der Versicherung können Patienten mit PlusCard künftig auch im Bürger­hospital und im Clementine Kinder­hospital in Anspruch nehmen.