Neue Kooperation mit „Wir für Gesundheit“

Das Bürger­hospital und das Clementine Kinder­hospital sind neue Partnerkliniken von „Wir für Gesundheit“. Das Gesundheitsnetzwerk bietet mit seiner PlusCard eine betriebliche Krankenzusatzversicherung, die Unternehmen für ihre Mitarbeiter abschließen können. Das Leistungsspektrum der Versicherung können Patienten mit PlusCard künftig auch im Bürger­hospital und im Clementine Kinder­hospital in Anspruch nehmen.

Durch die neue Kooperation erhalten PlusCard-Inhaber bei einer stationären Behandlung im Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital Privatpatienten-Leistungen ihrer betrieblichen Krankenzusatzversicherung. „Ein hoher Anspruch an medizinischer Qualität und Komfort sind Voraussetzungen, um Partnerklinik bei ‚Wir für Gesundheit‘ zu sein“, sagt Silvio Rahr, Geschäftsführer der Wir für Gesundheit GmbH. „Das Bürger­hospital und das Clementine Kinder­hospital erfüllen alle Kriterien, daher freue ich mich sehr, dass sie nun unserem Netzwerk angehören.“

„Mit unserem neuen Kooperationspartner verbindet uns ein gemeinsames Verständnis für hohe medizinische und pflegerische Versorgungsqualität. Wir freuen uns, dass künftig Patienten von ‚Wir für Gesundheit‘ die Vorteile des Netzwerks in unseren Häusern in Anspruch nehmen können“, erklärt Wolfgang Heyl, Geschäftsführer der Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH. Mit dem Bürger­hospital und dem Clementine Kinder­hospital, die zusammen 23 Kliniken und Fachabteilungen umfassen, ist das Angebot von „Wir für Gesundheit“ jetzt auch in Frankfurt vertreten. Weitere Informationen über das Netzwerk und alle Partnerkliniken gibt es online unter www.wir-fuer-gesundheit.de.

v. l.: Silvio Rahr (Geschäftsführer der Wir für Gesundheit GmbH), Claudia Jacobs (Leitung Organisationsentwicklung der Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH), Wolfgang Heyl (Geschäftsführer der Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH)

Beiträge aus der gleichen Kategorie

15.06.2018 - News (Allgemeines) | Medizin

Mit Radiofrequenzen, Laser und Mikrowellen gegen Schilddrüsenknoten - Bürger­hospital Frankfurt erweitert Leistungsspektrum

Die Mediziner des Bürger­hospitals Frankfurt behandeln Schilddrüsenknoten ab sofort auch mit Radiofrequenzen, Mikrowellen und Laser. Um dies zu ermöglichen, hat die Klinik für Endokrine Chirurgie ihr Leistungsangebot um die Sektion Thermoablation erweitert. Geleitet wird diese von Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Hüdayi Korkusuz, der 2012 als erster in Deutschland die Thermoablation zur Behandlung von Schilddrüsenknoten einsetzte und beständig weiterentwickelt.

06.06.2018 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Beste ihres Fachs: Drei Ärzte des Bürger­hospitals auf FOCUS Ärzteliste 2018

Drei Chefärzte des Bürger­hospitals Frankfurt zählen laut FOCUS zu den Besten ihres Fachbereichs. Prof. Dr. med. Oliver Schwenn, Chefarzt der Augenklinik, Prof. Dr. med. Franz Bahlmann, Chefarzt der Klinik für Frauen­heil­kunde, und Dr. med. Christian Vorländer, Chefarzt der Klinik für Endokrine Chirurgie, wurden von Ärzten aus ganz Deutschland auf die jüngst erschienene Focus Ärzteliste 2018 gewählt.

05.06.2018 - News (Allgemeines)

Konstruktiver Austausch mit über 60 Krankenhäusern -Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital sind Mitglied von Clinotel

Das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital sind ab sofort Mitglied im Clinotel-Krankenhausverbund. Aktuell haben sich deutschlandweit über 60 Krankenhäuser dem gemeinnützigen und trägerübergreifenden Verbund angeschlossen, darunter 14 Kliniken aus Hessen. Er versteht sich als Plattform für Benchmarking und Wissenstransfer.